"Pickeliger" Mann spricht Schüler an, fordert Sex ein

Auf dem Nachhauseweg wurden Schüler der Volksschule Augasse von dem Unbekannten angesprochen
Auf dem Nachhauseweg wurden Schüler der Volksschule Augasse von dem Unbekannten angesprochenGoogle Street View
Ein dramatischer Zwischenfall schockt am Dienstag die Eltern von Schülern einer Bregenzer Volksschule. Ein Kinderfänger lauerte kleinen Buben auf.

Es war zwischen 12.15 und 13.00 Uhr, als ein bislang unbekannter junger Mann vier Kinder auf dem Heimweg von der Volksschule Augasse in Bregenz abpasste. Im Bereich eines Schutzweges versuchte er, die Schüler für Entgelt zu sexuellen Handlungen zu verleiten.

Doch die Buben reagierten geistesgegenwärtig und flüchteten auf den nahen Parkplatz eines Diskonters. Davon abgeschreckt, machte sich der Täter in Richtung Bahnhofstraße aus dem Staub.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zur Person machen können werden nun gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bregenz in Verbindung zu setzen.

Fahndung nach "Pickelgesicht"

Der Verdächtige wird wie folgt beschrieben: männlich, heller Hauttyp, pickelige unreine Haut und Zahnspange. Er soll etwa 14-20 Jahre alt gewesen sein und sprach Deutsch mit Dialekt. Während des Vorfalls trug der Unbekannte eine schwarze Winterkappe mit "Puma"-Logo, ein dunkle Winterjacke und Jeans.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
BregenzPädophilie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen