King Kong: Riesen-Affe geht in Flammen auf

Schock bei der Vietnam-Premiere des neuen King Kong-Streifens "Skull Island". Ein Show-Vulkan spuckte sein Feuer zu weit und entzündete damit eine riesige Statue des beliebten Filmmonsters. Das Publikum floh, aber die Show lief trotzdem weiter.

A massive gorilla statue burst into flames at the Vietnamese premier of Kong:
— Sky News (@SkyNews)

Schock und Terror bei der Vietnam-Premiere des neuen King Kong-Streifens "Skull Island".  Ein Show-Vulkan spuckte sein Feuer zu weit und entzündete damit eine riesige Statue des beliebten Filmmonsters. Das Publikum floh, aber die Show lief trotzdem weiter.
Seit 1933 verbreitet King Kong auf den Kino-Leinwänden Angst und Schrecken. Doch einen so grauenerregenden Anblick hat man selten gesehen. Bei der Premiere zur neuesten Verfilmung des Kultmonsters in der vietnamesischen Hauptstadt, Ho-Chi-Minh-Stadt, brannte der Riesenaffe lichterloh – und das Publikum rannte panisch davon.

Wohlgemerkt handelte es sich dabei nur um eine Statue der riesigen Affenkreatur. Über die Brandursache wird derzeit noch spekuliert. Es gibt mehrere sich widersprechende Medienberichte, wonach das flammende Inferno entweder nach einer Tanzshow mit Fackeln, oder durch eine außer Kontrolle geratene Eruption des nahen Show-Vulkans ausgelöst worden sein soll. Das berichten die Huffington Post sowie Sky News am Freitag.

Trotz der spektakulären Feuersbrunst konnte der Brand schnell gelöscht werden. Nach etwa 15 Minuten war der Spuk jedoch wieder vorbei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen