Cooler Schuh-Trend für den Winter: Kitten-Heels

Miau! Die neuen Absätze sind "knapp über flach". Anders kann man sie nicht beschreiben. Der Trend: "Kitten Heels".

Erst einmal zur Definition: Was sind Kitten Heels? Dabei ist eine Absatzhöhe von einem bis zu fünf Zentimeter gemeint. Man findet sie auf Schuhen, die wie High Heels geschnitten sind, bis hin zu Stiefeln. Auch an sogenannten Tight-Boots, also Stiefeln, die aussehen als hätte man einen Strumpf an, sind sie begehrt.

Warum sind Kitten Heels so beliebt?



Es gibt diese Form der Absätze, so lange wie es Schuhe gibt. So haben im Barock sogar Männer, um größer zu wirken, Absätze in der gleichen Höhe und ähnlicher Form auf ihren Seidenschuhen getragen.

Womit kann ich Kitten Heels kombinieren?



Die Vielfalt ist schier grenzenlos und für alle gut geeignet, die - wie die Herren im Barock - ein paar Zentimeter dazugewinnen möchten ohne gleich in (autsch!) High Heels umzusteigen. Je nach Wetterlage gibt es sie an offenen Mules oder auch an Stiefeln. Damit ist man chic unterwegs und hat aber trotzdem einen guten Stand beim Gehen.

Styling-Fails gibt es aber auch bei Kitten Heels



Zu knielangen Hosen und Röcken oder Shorts können Kitten Heels den Fuß optisch vergrößern. Bodenlange Kleider, knöchellange Jeans und Hosen sind perfekt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ModeFitness-Trends

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen