Kiwi und Jack verhindern einen explosiven Opernball

Fünf Sprengstoffspürhunde sind seit Montag in der Staatsoper im Einsatz, um einen sicheren Opernball zu garantieren. Auch Innenminister Nehammer schaute sich den Einsatz an.

Wenn am Donnerstag um 22 Uhr der Opernball beginnt, wird vielleicht die Stimmung bombig sein. Dass es explosiv wird, brauchen die 7.230 Besucher nicht befürchten.

Seit Montag sind bis zu fünf Sprengstoffspürhunde der Polizei rund um die Uhr im Einsatz, um die Staatsoper nach verdächtigen Gegenständen zu durchsuchen. Am Mittwoch schaute Innenminister Karl Nehammer beim tierischen Einsatz vorbei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenPolizeiKarl NehammerOpernball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen