Klage gegen Bieber: Hat er das "Justice"-Logo geklaut?

Justin Bieber veröffentlichte sein siebtes Studio-Album, hat sich damit aber gleichzeitig juristischen Ärger eingehandelt.
Justin Bieber veröffentlichte sein siebtes Studio-Album, hat sich damit aber gleichzeitig juristischen Ärger eingehandelt.
Photo Press Service
Das neue Justin-Bieber-Album sorgt bei seiner Veröffentlichung für Ärger: Ein Dance-Duo behauptet, der Musik-Superstar hätte ihren Schriftzug geklaut.

"Justice", das siebte Studio-Album von Justin Bieber (27), ist offiziell gerade einmal einen Tag alt, da sorgt es auch schon für heftigen Tumult in der Musikbranche. Das französische Musik-Duo "Justice" ist der Meinung, dass Bieber auf seinem Albumcover ihren Band-Schriftzug abgekupfert hat. Vor allem die Kreuz-Form des Buchstaben "T" in Justins Albumtitel soll einen nicht zu übersehende Ähnlichkeit mit dem Bandlogo der Dance-Kombo haben. Deshalb bekam der Megastar bei der Album-Veröffentlichung auch eine Unterlassungklage zugestellt.

Pop-Duo verklagt Superstar

Wie der Manager des Dance-Duos gegenüber dem "Rolling Stone"-Magazin behauptet, soll ihnen der angebliche Logo-Klau schon viel früher aufgefallen sein. Genauer gesagt zu dem Zeitpunkt, als Bieber sein neues Werk erstmals ankündigte. "Abgesehen davon, dass wir es selbst überall im Internet gesehen haben, haben wir im Laufe des Tages von Hunderten von Leuten gehört, die auf die Ähnlichkeit hingewiesen haben", erzählt er. Außerdem sei die Band mit Anfragen über eine Kooperation mit Bieber regelrecht bombardiert worden.

Für das französische DJ-Duo Justice ist klar, dass Justin Bieber die Kreuz-Form beim "T" in seinem Albumschriftzug von ihnen abgekupfert hat.
Für das französische DJ-Duo Justice ist klar, dass Justin Bieber die Kreuz-Form beim "T" in seinem Albumschriftzug von ihnen abgekupfert hat.
imago images

Bieber-Team weist Klage zurück

Die Justice-Anwälte fordern nun das Bieber-Team mit einer Klage dazu auf, den Albumschriftzug in dieser Form nicht mehr zu verwenden. Besonders auch nicht in Bezug auf Merchandise-Artikel. Die Musikgruppe hätte sich diese Marke sowohl in Frankreich als auch in der Europäischen Union sicher lassen. Und wie reagieren Justins Anwälte? Sie haben die "Justice"-Klage zurückgewiesen und sind der Meinung, dass Biebers Schriftzug nichts mit der französischen Band zu tun hätte. Vielmehr soll "die Darstellung des religiösen Symbols Biebers Hinwendung zum Christentum im Lauf der vergangenen Jahre symbolisieren".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Justin Bieber

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen