Klein-Lkw stürzt auf A21 um, Pkw kracht in Wrack

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwoch gegen 1.20 Uhr nachts auf der A21 bei Gießhübl (Bezirk Mödling).

Trümmerfeld auf der Außenring-Autobahn Mittwoch gegen 1.20 Uhr nachts: Ein Rumäne (42) war mit seinem vollbeladenen Klein-Lkw Richtung Sankt Pölten unterwegs, als er bei Gießhübl (Mödling) plötzlich von der Fahrbahn abkam, gegen die Mittelbetonleitwand krachte und anschließend mitten auf der A21 umstürzte.

Ein nachkommender Pkw-Lenker (66) aus der Schweiz konnte trotz Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig anhalten und krachte in das auf der Autobahn liegende Wrack.

Beifahrer und Rumäne verletzt

Der Beifahrer des Pkw (74) aus Liechtenstein erlitt bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades, ebenso wie der Rumäne in dem Klein-Lkw. Die beiden Männer mussten ins Spital nach Baden gebracht werden.

Die Feuerwehr Gießhübl kümmerte sich um die Bergung des verunfallten Klein-Lkw, stellte den Wagen mit Hilfe der Seilwinde wieder auf die Räder und schleppte ihn anschließend ab.

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GießhüblGood NewsNiederösterreichVerkehrsunfallVerletzungFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen