Kleingarten-Einbrecher auf Flucht in U6 gefasst

Der mutmaßliche Einbrecher wurde festgenommen. (Symbolbild)
Der mutmaßliche Einbrecher wurde festgenommen. (Symbolbild)Bild: iStock
Ein Einbrecher holte sich Schmuck aus einem Kleingarten-Haus in Floridsdorf. Die Polizei konnte ihn während der Flucht fassen.

Ein Nachbar hörte am Freitag um 20.45 Uhr verdächtige dumpfe Geräusche, bemerkte dann einen Lichtschein bei einem Haus in einer Kleingarten-Siedlung in der Arbeiterstrandbadstraße in Floridsdorf. Daraufhin holt er die Polizei. Die Beamten kamen gerade rechtzeitig, um den Einbrecher flüchten zu sehen.

Zwei Polizisten verfolgten den Mann in Richtung U-Bahn-Station "Neue Donau". Bei der wilden Verfolgungsjagd waren insgesamt zehn Streifenwägen der Stadtpolizeikommanden Floridsdorf, Donaustadt und Leopoldstadt sowie Beamte der Diensthundeeinheit, der WEGA und der Bereitschaftseinheit im Einsatz.

Verfolgungsjagd zur U-Bahn-Station

Da vermutet wurde, dass der Tatverdächtige mit der U-Bahn in Richtung Floridsdorf geflüchtet sei, wurde die U6-Station "Floridsdorf" durchsucht. Die Beamten konnten im Bereich eines U-Bahn-Ausgangs den mutmaßlichen Täter beobachten, der Tatverdächtige stieß eine Polizistin zu Seite und setzte seine Flucht fort.

Einbrecher hatte Beute bei sich

Den Beamten gelang es, den Franzosen einzuholen und festzunehmen. Der 32-Jährige wehrte sich heftig gegen die Festnahme. Zwei Polizisten wurden verletzt und konnten ihren Dienst nicht fortsetzen. Bei der Durchsuchung des Festgenommenen konnten zahlreiche Schmuckstücke, darunter Armbanduhren, Halsketten und Ringe sichergestellt werden. (gem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Floridsdorfer ACGood NewsWiener WohnenPolizeiEinbruch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen