Kleinkinder zeigen "große Akzeptanz" bei Lollipop-Tests

Ein Kindergarten.
Ein Kindergarten.istock/ Symbolbild
In Niederösterreich begannen die Lollipop-Tests in einigen Kindergärten, rund die Hälfte der Kinder dort konnte auch tatsächlich getestet werden.

Seit Dienstag probieren fünf NÖ Landeskindergärten in einem Pilotprojekt die sogenannten „Lollipop-Testungen“ im laufenden Kindergartenbetrieb aus. Insgesamt wurden im Rahmen des Projektes gestern 179 solcher Lollipop-Tests durchgeführt, davon war ein Ergebnis positiv. Rund die Hälfte der Kinder durfte aufgrund von fehlendem Einverständnis aber nicht getestet werden.

"Relativ unkompliziert"

„Die Akzeptanz der Lollipop-Tests bei den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten, den KindergartenpädagogInnen und auch bei den Kindern ist groß. Die Testung ist kindgerecht und relativ unkompliziert abzuwickeln. Für mehr als die Hälfte der Kindergartenkinder liegt bereits eine Einverständniserklärung der Eltern vor“, erklären sich die beiden Landesrätinnen Christiane Teschl-Hofmeister und Ulrike Königsberger-Ludwig. 

Die beiden Landesrätinnen Teschl-Hofmeister (li.) und Königsberger-Ludwig.
Die beiden Landesrätinnen Teschl-Hofmeister (li.) und Königsberger-Ludwig.NLK/Pfeiffer

„Der erste Tag des Pilotprojektes ist gut verlaufen und die breite Akzeptanz freut uns sehr. Unser besonderer Dank gilt dabei sowohl den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten als auch den Pädagoginnen und Pädagogen sowie den Betreuerinnen und Betreuern in den teilnehmenden Einrichtungen für die große Bereitschaft und die Abwicklung vor Ort", heißt es weiter.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account min Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen