Kletterer (21) stürzt 100 Meter in die Tiefe - tot

Der 21-Jährige stürzte knapp 100 Meter in die Tiefe
Der 21-Jährige stürzte knapp 100 Meter in die Tiefeistock/Symbolbild
Ein 21-Jähriger ist am Sonntag bei einem Kletterunfall in Götzis (Bezirk Feldkirch) am Zustiegsweg zu einem Klettersteig ums Leben gekommen.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich das Unglück um 12.00 Uhr am Zustiegsweg zum Klettersteig Kapf im Ortsteil Meschbach.

Der 21-jährige Kletterer drehte kurz nach dem Einsteigen in den Klettersteig Kapf wieder um, da dieser zu schwer für ihn war. Auf dem Rückweg rutschte der junge Mann dann auf einem Trampelpfad aus und stürzte etwa 100 Meter über einen steilen Abhang ab.

Der Sportler erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen, für ihn kam jede Hilfe zu spät. Im Einsatz standen die Bergrettungen Götzis und Hohenems, Notarzt, Kriminalbeamte und die Polizei.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
VorarlbergUnfallPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen