Kletterer (24) stürzte vor Augen der Freundin ab

Der Unfall passierte in der Ramsau am Dachstein (Symbolbild)
Der Unfall passierte in der Ramsau am Dachstein (Symbolbild)Bild: picturedesk.com/APA

Am Dienstag ist es im Bezirk Liezen zu einem Alpinunfall gekommen. Ein 24-jähriger Bergsteiger fiel rund acht Meter in die Tiefe. Er wurde ins Spital geflogen.

Der Oberösterreicher unternahm gemeinsam mit einer 25-Jährigen am Dienstag eine Klettertour. Gegen 11.00 stiegen die beiden in die "Steinerroute" der Dachsteinsüdwand ein.

Als der 24-Jährige knapp 30 Minuten später die zweite Seillänge vor stieg, brach rund vier Meter nach einem Zwischenhaken ein Felsschuppen aus der Felswand.

Der Alpinist stürzte rund acht Meter in die Tiefe. Ein weiterer Sturz wurde von seiner Kletterpartnerin durch eine Sicherung noch rechtzeitig abgebremst.

Fußverletzung verhindert Abstieg



Die beiden seilten sich nach dem Absturz bis zum Wandfuß ab, wegen der Fußverletzung des Mannes konnte der Abstieg aber nicht mehr fortgesetzt werden.

Nach der Erstversorgung wurde der 24-Jährige mit dem Christophorus-Hubschrauber mittels Bergetau gerettet und ins Krankenhaus Schladming geflogen.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LPD SteiermarkGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen