Klinik schickt Mäderl (6) wegen Corona-Verdachts weg

Das Tauernklinikum Mittersill in Salzburg.
Das Tauernklinikum Mittersill in Salzburg.picturedesk.com
Eine Salzburger Klinik hat ein Mädchen wegen des Verdachts auf Corona vor die Tür gesetzt! Als "Wiedergutmachung" gab es einen Thermen-Gutschein.

Der unfassbare Vorfall passierte im Tauernklinikum Mittersill in Salzburg und sorgt aktuell für reichlich Gesprächststoff im Land. Wie die "Kronen Zeitung" am Samstag berichtet, hatte eine Mutter zusammen mit ihrer sechsjährigen Tochter Mitte der Woche das Krankenhaus aufgesucht und um Hilfe gebeten.

"Sie hatte seit zwei Tagen Kopfschmerzen, Erbrechen und bekam dann auch noch Fieber", wird die Mutter in dem Bericht zitiert. Nach dem Ausfüllen eines Informationsbogens durfte die Frau und ihre Tochter zwar das Spital betreten, doch untersucht wurde die Sechsjährige nicht.

Mutter und Kind mussten Spital verlassen

Stattdessen wurden Mutter und Kind von einer Mitarbeiterin des Spitals aufgefordert, das Spital sofort zu verlassen. Der Grund: es bestehe der Verdacht auf Covid-19. Eine Untersuchung des Mädchens sei nur beim Hausarzt oder dem Krankenhaus Schwarzach möglich.

Ein Hausarzt untersuchte das Kind schließlich am Nachmittag und stellte laut "Kronen Zeitung" einen grippalen Infekt fest. Die Mutter kann das Verhalten des Krankenhaus überhaupt nicht verstehen und ließ ihrem Ärger auf Facebook freien Lauf. Der Beitrag wurde mittlerweile mehr als 1.000 Mal geteilt und unzählige Male kommentiert.

Krankenhaus bedauert Vorfall

Auch das Tauernklinikum Mittersill in Salzburg hat von dem Posting Wind bekommen und darauf reagiert. Rudolph Pointner, der ärztliche Leiter, hat sich mittlerweile bei der Frau auch entschuldigt. Das Krankenhaus verwies dabei auch auf die strengen Zutrittsregeln.

"Es war ein bedauerlicher Irrtum. Mutter und Tochter hätten gar nicht in die Ambulanz gelassen werden dürfen", so Pointner zur "Kronen Zeitung". Bei einem positiven Corona-Fall hätte nämlich das ganze Spital geschlossen werden müssen. Als Wiedergutmachung bekam die Familie nun einen "Tauern Spa"-Gutschein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichSalzburgCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen