Forscher finden Millionen Jahre alte Dino-DNA

Könnten Klon-Saurier und Jurassic-Park bald Realität werden? Wissenschaftler stießen erstmals auf etwas, das wie Dinosaurier-DNA aussieht.
Wie lange kann biologische Information überleben? Wie sich in einer neuen Studie herausstellt, können Dinosaurier-Eier ihre Zellen über viele Millionen Jahre aufbewahren.

Chinesische Forscher stießen auf ein Dino-Baby, das vor 75 Millionen Jahren in seinem Nest konserviert wurde.

Die Wissenschaftler der Chinesischen Akademie der Wissenschaften schreiben im Fachjournal „National Science Review" von deutlichen Hinweisen darauf, dass die DNA den Lauf der Zeit überdauert hat.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. In den Fossilien wurden Strukturen gefunden, die Dino-DNA sein könnten: zelluläre Strukturen und eine Substanz, die sich wie DNA verhält. Der Zellteilungsprozess ist im gefrorenen Zustand erkennbar, Zellkerne und Chromosomen sind sichtbar - das meiste, was das Rätsel des Lebens ausmacht. Bisher ist jedoch kein intakter Dino-Zellkern mit vollständigem Erbgut erhalten.

Kann Jurassic Park Wirklichkeit werden?

Was sich wie ein abgeklatschter Science-Fiction-Plot anhört, könnte möglicherweise bald Realität werden.

Wie die Forscher gegenüber National Geographic betonen, wären wir noch weit von einem Jurassic Park-Szenario entfernt. Die Einpflanzung in die verwandten Vögel wäre das naheliegendste, so der Paläntologe Dr. Frederik Spindler gegenüber der "Bild".

Der Dinosaurier (Hypacrosaurus stebingeri), der einst in Montana umherstreifte, war übrigens ein Pflanzenfresser.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Science