Klopfzeichen! Polizei befreit Flüchtlinge aus Schlepper-LKW

(Symbolfoto): Die Polizei hat am Sonntagvormittag in Nußdorf-Debant (Osttirol) fünf afghanische Flüchtlinge aus einem Sattelauflieger befreit.
(Symbolfoto): Die Polizei hat am Sonntagvormittag in Nußdorf-Debant (Osttirol) fünf afghanische Flüchtlinge aus einem Sattelauflieger befreit.Bild: iStock
Die Polizei in Lienz (Osttirol) hat am Sonntag fünf afghanische Flüchtlinge befreit. Sie hatten sich drei Tage in einem Lkw-Anhänger befunden.
Am Sonntagvormittag gegen 8:50 Uhr wurde der Polizei von Lienz von einer Passantin, die mit ihrem Hund Gassi war, alarmiert. Sie hatte aus einem in Nussdorf-Debant abgestellten Sattelauflieger Klopfgeräusche gehört. Als die Beamte den verriegelten Anhänger kurz darauf öffneten, entdeckten sie die fünf Flüchtlinge.

Drei Tage im LKW



Die fünf Afghanen befanden sich in einem sehr erschöpften, aber ansonsten gesunden, Zustand und wurden ins Krankenhaus nach Lienz gebracht. Laut Polizeiinformationen hatten sie in einem Flüchtlingslager in Serbien Kontakt zu Schleppern aufgenommen, die sie nach Frankreich bringen sollten.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Der 43-jährige bulgarische Lenker des Sattelkraftfahrzeuges wurde wegen des Verdachts der Schlepperei durch die Beamten vorübergehend festgenommen und nach der Einvernahme auf freien Fuß gesetzt sowie angezeigt. Weitere Erhebungen sind noch im Gange.

Die vier volljährigen Geschleppten werden am 2. März nach Slowenien zurückgeschoben. Der minderjährige Afghane wird an den Jugendwohlfahrtsträger übergeben.





ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
LienzNewsÖsterreichSchlepperFlüchtlingeLPD TirolPolizeieinsatzJochen Dobnik