Klopp explodiert: "Unfair ist noch das schönste Wort!"

Jürgen Klopp
Jürgen Klopppicturedesk
Real Madrid gegen Liverpool ging in die dritte Halbzeit: Jürgen Klopp knöpfte sich den deutschen Schiedsrichter Dr. Felix Brych vor.

Klopps Liverpool vergeigte das Hinspiel bei Real Madrid selbst, die Abwehrfehler luden die Königlichen auf einen 3:1-Sieg ein. Der Reds-Coach ärgerte sich aber nicht nur über seine löchrige Abwehr sondern vielmehr über den Schiedsrichter.

 Real vs. Liverpool 3:1 - hier geht's zum Spielbericht!

Beim Stand von 1:0 für Real hat nämlich Schiri Brych ein klares Foul von Lucas Vazquez an Sadio Mané übersehen, es hätte Rot für den Madrid-Kicker geben können, fast müssen.

Das brachte Klopp auf die Palme, er berief noch am Platz eine kleine "Konferenz" mit Brych ein: "Unfair ist das schönste Wort, das mir jetzt hier einfällt", schrie der Liverpool-Trainer dem Unparteiischen ins Ohr.

"Was der Schiedsrichter gepfiffen hat, das kann ich einfach nicht verstehen. Es ändert aber am Ende auch nichts", motzt Klopp auch bei der offiziellen Pressekonferenz.

Klopp zeigte sich dann aber doch einsichtig: "Wir haben nicht gut genug gespielt, dass wir hier gewinnen hätten können. Wir haben so viele schlechte Momente in den unnötigsten Situationen gehabt. In der zweiten Hälfte haben wir mehr Leidenschaft gezeigt, aber das hat eben nicht gereicht."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen