Klub bezahlt Frau von ÖFB-Legionär fürs Studieren

Georg und Rosalie Margreitter.
Georg und Rosalie Margreitter.imago images
Der FC Nürnberg unterstützt seine Spieler bei der Weiterbildung. Auch Rosalie Margreitter, Ehefrau von ÖFB-Legionär Georg, profitiert davon.

Georg Margreitter steht seit 2015 beim 1. FC Nürnberg in Deutschland unter Vertrag. Der ehemalige LASK- und Austria-Kicker wechselte von Wolverhampton in die zweite Bundesliga. Dort zählt der mittlerweile 32-jährige in der aktuellen Saison nicht mehr zum Stammpersonal des Tabellenzwölften.

Mit ihm ging auch seine große Liebe nach Nürnberg. Margreitter lebt mit seiner Ehefrau Rosalie in Deutschland – die Hochzeit fand 2018 statt.

Die ehemalige Leichtathletin aus Bludenz bildet sich in der Frankenmetropole fort. Die 26-Jährige studiert Wirtschaftspychologie. Interessant: Dafür bekommt sie vom Klub ihres Gatten Geld.

Wie die "Bild" in einer aktuellen Finanzen-Auflistung von Nürnberg berichtet, erhalten Auszubildende und Werkstudenten vom Fußballklub geschätzt bis zu 1200 Euro. "Unter Letzteren befindet sich auch eine Spielerfrau!", heißt es weiter. Gemeint ist Rosalie Margreitter, die das Angebot des Vereins nützt, um sich als Ex-Leistungssportlerin selbst für die Karriere danach fortzubilden.

Insgesamt zählt der Klub fünf Werkstudenten und drei Auszubildende. Außerdem: 170 Festangestellte und 167 Aushilfen. Margreitters ÖFB-Kollege Nikola Dovedan, ebenfalls ehemaliger LASKler, soll 50.000 Euro brutto im Monat erhalten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sek TimeCreated with Sketch.| Akt:
Fussball1. FC Nürnberg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen