Knallhart-Urteil: "Bottas ist eigentlich eine Niete"

Valtteri Bottas wird hart kritisiert.
Valtteri Bottas wird hart kritisiert.Imago Images
Beim Grand Prix von Abu Dhabi sicherte sich Red-Bull-Pilot Max Verstappen in einer dramatischen letzten Runde noch den WM-Titel. 

Der Niederländer zog nach einer Safety-Car-Phase auf den letzten Kilometern am britischen Serienweltmeister Lewis Hamilton vorbei. Dies sei auch die Schuld seines Teamkollegen Valtteri Bottas gewesen, bekrittelt zumindest der ehemalige Formel-1-Pilot Marc Surer. 

Denn Verstappen-Teamkollege Sergio Perez habe seine Rolle als Zweier-Pilot wesentlich besser ausgeübt, meinte der 70-Jährige gegenüber "formel1.de". Dabei nannte Surer den packenden Kampf des Mexikaners gegen den heranbrausenden Hamilton. Perez hielt den Briten so lange auf, bis Verstappen aufschließen konnte. 

Bottas "im Verkehr eine Niete"

Derweil fuhr Bottas sein eigenes Renne, weit weg von der Spitze, wurde schließlich Sechster. Der Finne hätte in der Safety-Car-Phase da sein müssen, zwischen Verstappen und Hamilton liegen sollen. "Dann hätte es Max nicht geschafft. Zwei Autos in einer Runde zu überholen, wäre nicht gegangen, aber Bottas war nirgendwo", so das harte Urteil des Schweizers, der selbst 82 Rennen in der Motorsport-"Königsklasse" bestritt. 

Surer fällte daraufhin ein vernichtendes Urteil. "Bottas ist im Verkehr eigentlich eine Niete. Der bleibt immer stecken und tut sich wahnsinnig schwer. Der Kerl kann mit dem schnellsten Auto im Feld andere, die eine Sekunde langsamer sind, einfach nicht überholen. Das ist seine Schwäche", urteilte Surer weiter. 

Nur auf eine Runde schnell

Einzig im Qualifying habe Bottas überzeugt. "Er kriegt es auf eine Runde immer hin. Und er kriegt es manchmal so gut hin, dass er selbst vor Hamilton steht. Das kann er", meinte der 70-Jährige anerkennend. Diesen Speed auf eine Runde könne der Finne aber nicht aufs Rennen umlegen. 

Wohl auch deshalb ist die "Silberpfeil"-Karriere des Finnen nun zu Ende gegangen. Bottas wird in der kommenden Saison für Alfa Romeo an den Start gehen. Hamilton erhält mit George Russell einen neuen Teamkollegen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Formel 1Valtteri Bottas

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen