Knapp drei Millionen Euro am Strand verbuddelt

Am Strand in der Provinz Palawan (Philippinen) wurden riesige Muschen ausgegraben.
Am Strand in der Provinz Palawan (Philippinen) wurden riesige Muschen ausgegraben.HANDOUT / AFP / picturedesk.com
Schmuggelware: Die philippinische Küstenwache aus der Proviz Palawan grub Riesenmuscheln im Wert von 3,5 Millionen Dollar am Stand aus.

Mit Unterstützung diverser Naturschutzbeamter wurden an der Küste von Johnson Island in der Provinz Palawan (Philippinen) hunderte illegal geerntete Riesenmuscheln von der Küstenwache ausgegraben. Der bezifferte Wert auf dem Schwarzmarkt beträgt 3,5 Millionen Dollar, oder 2,7 Millionen Euro.

Riesenmuschen leben ausschließlich im pazifischen Ozean und besiedeln Korallenriffe. Mit einer Länge von bis zu einem Meter 40 können sie bis zu 400 Kilogramm schwer werden. Aufgrund Überfischung und Umweltverschmutzung stehen sie auf der Liste des Washingtoner Artenschutzübereinkommens. Durch gezielte Züchtungen versucht man heute zumindest einige Arten zu erhalten.

Mehrere Helfer haben wir tagelang zu tun.
Mehrere Helfer haben wir tagelang zu tun.HANDOUT / AFP / picturedesk.com
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
Stadt- und WildtierePhilippinenTierschutz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen