Kobra tötet Schwangere, Baby überlebt wie durch Wunder

Eine Kobra riss eine werdende Mutter auf den Philippinen aus dem Leben (Symbolbild)
Eine Kobra riss eine werdende Mutter auf den Philippinen aus dem Leben (Symbolbild)Bild: Reuters Photographer/Reuters
Eine furchtbare Tragödie hat sich auf den Philippinen ereignet. Eine Kobra biss eine schwangere Frau. Die werdende Mutter starb, das Kind überlebte. 

Nach dem Biss einer hochgiftigen philippinischen Kobra ist auf dem kleinen Inselstaat starb eine junge schwangere Frau, wie die deutsche "Bild" berichtet. Laut dem Bericht war die Haut der Mutter bereits blau angelaufen, als die Rettungskräfte eintrafen. Die Schwangere wurde sofort für tot erklärt. Doch auch das Baby befand sich in höchster Gefahr.

Sofort brachten Sanitäter die Leiche der Frau samt Kind im Bauch in ein Krankenhaus in der Provinz Quirino. Zwar stellten die Ärzte laut dem deutschen Medium beim Baby im Bauch seiner toten Mutter noch Vitalzeichen fest. Wegen des Gifts wurden die Zeichen jedoch schwächer und schwächer. 

Mit einem Kaiserschnitt holten sie das Frühchen schließlich auf die Welt – nach rund einer Stunde war es stabilisiert, mittlerweile wurde das kleine Mädchen in ein größeres Krankenhaus in der Region verlegt. Während die Verwandten die Beerdigung der Mutter planen müssen, bleibt das Baby weiter zur Behandlung in der Klinik.

Die Philippinische Kobra zählt zu den giftigsten Schlangen der Welt. Sie kann ihr Gift mehrere Meter weit und sehr zielgenau spucken. Das Gift greift das Nervensystem der Opfer an und lähmt unter anderem das Atemsystem.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account np Time| Akt:
SchlangeBabySchwangerschaftPhilippinenTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen