Koglers Fazit: "Wir wollen das weiterverfolgen"

Nach der zweiten Sondierungsrunde sind die Grünen optimistisch gestimmt: "Wir wollen das weiterverfolgen."
Mehr als drei Stunden hat das zweite Sondierungsgespräch der ÖVP mit den Grünen gedauert. Koglers erstes Fazit: "Es hat sich herausgestellt, dass sich vertiefende Sondierungen anbieten, dass wir das weiterverfolgen wollen."

"Wir haben einige Gemeinsamkeiten entdeckt"



Es habe durchaus Annäherungen gegeben, ließ der Grünen-Chef durchblicken, auch darin, wie Verhandlungen in der Zukunft aussehen könnten.

CommentCreated with Sketch.17 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Auch eventuelle Herausforderungen habe man "gemeinsam erkannt und benannt". Es sei auch darum gegangen, wie man weitermachen soll, um dann entscheiden zu können, dass und ob überhaupt "echte" Koalitionsverhandlungen Sinn machen.

Also noch sei man da beim "ob und wie", später kame dann das "wie genau". Inhaltlich wollte Kogler nur soviel verraten: "Wir haben einige Gemeinsamkeiten entdeckt, aber ich wäre nicht professionell, wenn ich das jetzt weitererzählen würde."

Details zu weiteren Sondierungen konnte Kogler noch nicht nennen. Es gebe noch keinen fixen Fahrplan, den werde man nächste Woche fixieren, stellte er in Aussicht.

Mit Wöginger war's unterhaltsam



Eine Journalistenfrage erheiterte Kogler dann doch: Wie hat er sich eigentlich mit ÖVP-Klubobmann August Wöginger verstanden, der sich im Wahlkampf ja vor ÖVP-Kindern fürchtete, die nach Wien ziehen und zu Grün-Wählern werden? Darüber habe man zwar nicht geredet, aber: "Es war sehr unterhaltsam mit ihm", so Kogler.

Der Grünen-Chef war am heutigen Freitag alles in allem ungewöhnlich wortkarg. Obwohl die Journalisten vor Ort durchaus noch ein paar Fragen gehabt hätten, sagte er bald: "Ich glaub das war's jetzt dann, danke" und verließ das Winterpalais.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. csc TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikDie GrünenWerner KoglerNationalratswahl 2019

CommentCreated with Sketch.Kommentieren