Koits-Chauffeur bekam 7.000 Euro im Monat

Aufregung um einen internen Bericht am Magistrat Wels. Der Inhalt: Der Chauffeur des ehemaligen Bürgermeisters Peter Koits (SPÖ) soll bis zu 7.000 Euro brutto im Monat verdient haben.

Vor allem der Hintergrund für den auffallend hohen Verdienst sorgt für Verwunderung: Weil der Mann rund 20 (!) Zulagen – darunter auch eine wegen Schmutz – kassierte, wurden aus einem Grundgehalt von 2.400 Euro am Ende mehr als 7.000 Euro.

Dazu kamen bis zu 30 (!) Überstunden in der Woche, die der mittlerweile versetzte Bürgermeister-Fahrer geltend machte. Aber auch die Koits-Sekretärinnen waren gut bezahlt, keine verdiente unter 4.000 Euro brutto.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen