Kokain mit Klopapier gestreckt – Kundin ruft Polizei

Wegen Klopapier-Koks rief eine zornige Drogenkäuferin selbst die Polizei. Symbolbild
Wegen Klopapier-Koks rief eine zornige Drogenkäuferin selbst die Polizei. SymbolbildALEX HALADA / picturedesk.com; GettyImages/iStock; "HEUTE"-Montage
Am Sonntag erwartete die Wiener Polizei nicht nur ein skurriler Drogeneinsatz. In Neubau bekamen sie es mit einer tobenden Tochter zu tun.

Sonntagnachmittag, gegen 17.15 Uhr, hielten Polizisten der Polizeiinspektion Schönbrunner Straße einen 24-jährigen Nigerianer an.

Der mutmaßliche Drogendealer wurde von einer 32-jährigen Kundin beschuldigt, ihr Kokain verkauft zu haben, das mit Toilettenpapier gestreckt gewesen sein soll.

Als ihn die zornige Frau damit konfrontierte und ihr Geld zurückverlangte, nahm der Beschuldigte plötzlich die Beine in die Hand. Er kam aber nicht weit.

Weil im Zuge der Anhaltung der Verdacht geäußert wurde, dass der 24-Jährige einige Suchtmittelkugeln verschluckt haben könnte, wurde er von der Polizei in ein Spital gebracht. In einem Magen wurden die Gesetzeshüter tatsächlich fündig. 

Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde der junge Mann in eine Justizanstalt. Die 32-Jährige, die selbst die Polizei verständigt hatte, wurde wegen des ihres mutmaßlichen Drogenkaufs auf freiem Fuß angezeigt.

Zeugen stoppen Einbrecher

Gegen 22:45 Uhr wurde ein 30-jähriger Staatsbürger der russischen Föderation im Bezirk Favoriten festgenommen. Er steht im Verdacht, in ein Kellerabteil eingebrochen zu sein und bei einem weiteren einen Einbruch versucht zu haben.

Zwei Zeugen stoppten ihn aber dabei und hielten den 30-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei im Keller fest.

Bei dem Beschuldigten wurde Einbruchswerkzeug sichergestellt.

Frau ohrfeigt Polizisten

Gegen 23 Uhr mussten Polizisten der Polizeiinspektion Kopernikusgasse in einer Wohnung im Bezirk Neubau wegen eines Streits zwischen Mutter und Tochter intervenieren.

Im Zuge der Amtshandlung versetzte die offensichtlich betrunkene Tochter (27) einem Polizisten eine Ohrfeige – daraufhin klickten die Handschellen.

Die junge Österreicherin tobte aber weiter, trat um sich und versuchte Polizisten zu beißen. Zum Glück ohne Erfolg. Die Beamten wurden bei dem Vorfall nicht verletzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
MargaretenNeubauFavoritenPolizeieinsatzWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen