Kollaps in Schönbrunn! "Vielen Dank an meine Retter"

Christine F. hat sich gut erholt.
Christine F. hat sich gut erholt.Privat
Die rüstige Meidlingerin Christine F. unternimmt gerne Spaziergänge in der Natur. Beim letzten Ausflug versagte ihr Kreislauf. Passanten retteten sie.

"Ich war in Schönbrunn spazieren, beim Tirolerhof wurde mir etwas mulmig. Also setzte ich mich und wollte etwas essen. Plötzlich wurde mir schwarz vor Augen", schildert Christine F. den gefährlichen Vorfall am Mittwoch vergangener Woche. Passanten wurden auf den Kreislaufkollaps der Meidlingerin aufmerksam, kümmerten sich sofort um sie. "Als ich wieder aufgewacht bin, lag ich am Boden und schaute in fremde Gesichter", so die Pensionistin. Ein Ehepaar und deren etwa 40-jähriger Sohn boten ihr etwas zu Trinken an, gaben ihr Traubenzucker, den Christine F. dabei hatte. "Auch die Eigentümer des dortigen Imbissstands haben sich sehr nett um mich gekümmert", sagt die Meidlingerin.

Bei einem Imbissstand nahe dem Tirolerhof wurde der Pensionistin geholfen.
Bei einem Imbissstand nahe dem Tirolerhof wurde der Pensionistin geholfen.Sabine Hertel

Christine F. geht es wieder gut 

Weil es ihr schnell besser ging und sie aufgrund von Corona nicht in ein Spital wollte, riefen ihr die Retter ein Taxi, das die Pensionistin zu ihrer Tochter Andrea brachte. Dort erholte sich die Wienerin rasch von ihrem Kreislaufversagen. "Ich hatte wohl zu wenig getrunken", meint Christine F. "Aber wegen Corona ist ja fast alles zu, wo man aufs WC gehen kann. Und in meinem Alter möchte ich mich nicht mehr hinter einen Busch hockerln müssen", lacht die 76-Jährige. Über "Heute" möchte sie sich nun bei ihren Rettern bedanken: "Vielen herzlichen Dank! Besonders in diesen Corona-Zeiten ist das nicht selbstverständlich!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ck Time| Akt:
Tiergarten SchönbrunnUnfallWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen