Kommt bald Pfand auf Becher für Kaffee in Wien?

Kaffeebecher könnten bald einen Pfand bekommen.
Kaffeebecher könnten bald einen Pfand bekommen.Bild: iStock

Rund 200.000 Kaffeebecher landen täglich in Wien im Abfall. Nun wird überlegt, Pfandbecher für den "Kaffee-to-go" einzuführen, Café-Besitzer sind dafür.

In Berlin sollen Pfandbecher bald für weniger Müll sorgen, das wäre auch für die Wiener Kaffeehausbesitzer vorstellbar. Denn 200.000 Kaffeebecher landen täglich in der Stadt im Müll. Jedoch müsste ein einheitliches Pfandsystem kommen auch Hygienebedenken müssten zuerst geklärt werden, sind sich die Cafétiers einig. Auch eine Umfrage unter den Mitgliedern müsse gemacht werden. Die Stadt ist ebenfalls für Pfand auf Kaffeebecher: Von der Wiener Umweltschutzabteilung, der MA 22 heißt es auf wien.orf.at, Gespräche über Mehrwegkaffeebecher in Wien würde es geben – aber noch kein konkretes Projekt.

Müllvermeidung wird schon belohnt

Wer in Wien seinen eigenen Kaffeebecher mitbringt und auffüllen lässt, bekommt bei Starbucks 50 Cent Rabatt auf seinen Kaffee. Bei Ströck bekommt man sein Heißgetränk im eigenen Becher zumindest um 10 Cent billiger. (pet)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen