Kommt statt Hundewiese Wohnhaus?

ARWAG-Prokurist Stefan Hawla bestätigt den "Heute"-Bericht über die Hetzendorfer Hundewiese: "Ja, es gab Probebohrungen, weil wir uns für das Grundstück interessieren."

: "Ja, es gab Probebohrungen, weil wir uns für das Grundstück interessieren."

Die vier Hektar große Fläche gehört zu zwei Dritteln Privaten, zu einem Drittel der Stadt. Doch das Projekt ist noch lange nicht spruchreif: Ein Gespräch mit den privaten Eigentümern hat noch nicht stattgefunden, ein eventueller Baustart wäre nicht vor 2018.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen