Kongo-Koloss feiert historischen WM-Sieg mit Tanz

Gauthier Mvumbi sorgt in Ägypten mit seiner Statur für Aufsehen.
Gauthier Mvumbi sorgt in Ägypten mit seiner Statur für Aufsehen.picturedesk.com
Historischer Sieg für die Demokratische Republik Kongo! Die Nation schlägt bei der Handball-WM Angola überraschend und feiert gebührend.

31:30! Kongo und Angola lieferten sich bei der Handball-WM in Ägypten am Donnerstag einen Krimi. Der Außenseiter setzte sich überraschend durch. Es war ein historischer Erfolg im President's Cup, der unter den Teams, die die Hauptrunde verpasst haben, ausgetragen wird.

Noch nie zuvor hatten die Kongolesen bei einer Weltmeisterschaft einen Sieg erreicht. Dementsprechend groß war die Freude bei den Spielern nach dem Abpfiff. Die erfolgreichen Sportler feierten mit einem Tanz.

Mittendrin: Gauthier Mvumbi. Der stämmige Kreisläufer ist Sport-Fans seit dieser Endrunde unter den Namen "Kongo-Koloss" oder "der Gigant" bekannt. Nach den Angaben seines Verbandes wiegt der Handballer 110 Kilogramm und ist 1,92 Meter groß. Angesichts seiner wuchtigen Erscheinung darf man wohl ein paar Kilo auf die offiziellen Angaben draufpacken.

Schon bei seinen Auftritten gegen Argentinien und Dänemark begeisterte Mvumbi durch seine überraschend hohe Beweglichkeit und seine Durchschlagskraft im Angriff die Fans rund um den Globus. Er wurde zum Kultstar.

Nach je vier Toren bei seinen ersten beiden Auftritten traf er beim Sieg gegen Angola doppelt. 

Der Siegestanz im Video

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Handball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen