Kongo-Koloss wird zum Kultstar der Handball-WM

Gauthier Mvumbi sorgt in Ägypten mit seiner Statur für Aufsehen.
Gauthier Mvumbi sorgt in Ägypten mit seiner Statur für Aufsehen.picturedesk.com
Er nennt sich selber "der Gigant" und ist kaum zu verteidigen. Gauthier Mvumbi macht sich bei der Handball-WM als "Kongo-Koloss" einen Namen.

Offiziell wiegt Gauthier Mvumbi 110 Kilogramm. Bei 1,92 Meter Körpergröße wären das für einen Sportler bereits stolze Maße. Angesichts seiner wuchtigen Erscheinung (siehe Foto oben) darf man wohl ein paar Kilo auf die offiziellen Angaben seines Verbandes draufpacken.

Die gegnerischen Verteidiger wissen mit der ungewöhnlichen Statur des "Giganten", wie er sich selbst nennt, wenig anzufangen. Der überraschend gelenkige Kreisspieler lässt sich auf seinem Weg zum Tor nicht stoppen. So traf er im WM-Spiel gegen Argentinien gleich vier Mal.

Für einen Sieg reichte es nicht. Argentinien besiegte den Kongo mit 28:22. Mit seinem Auftritt erarbeitete sich Mvongo aber bereits Kultstatus. Auf Klubebene ist er übrigens nur in Frankreichs vierter Spielklasse aktiv.

Bei der Endrunde in Ägypten wurde er schnell zum Fanliebling. Am Sonntagabend setzte es gegen Dänemark die nächste Niederlage, eine 19:39-Klatsche. Mvumbi? Er traf erneut vier Mal.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
HandballSportmix

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen