Nach zensierter Strache-Folge: Maschek legen nach

Prohaska verrät Mirjam, dass er bei Barbra Streisand weint.
Prohaska verrät Mirjam, dass er bei Barbra Streisand weint.Bild: ORF
Nun machen sich die ORF-Satiriker über die Aufregung lustig, die das Strache-Video verursacht hat.
Was war das nur für eine Aufregung! Peter Hörmannseder (49) und Robert Stachel (47) sorgen als Kabarett-Gruppe Maschek in der ORF-Sendung "Willkommen Österreich" für Lacher.



In der letzten Sendung gab es ein Interview von Ernst Hausleitner mit Vizekanzler Heinz-Christian Strache (49), eingeleitet mit dem Satz: "Vom Neonazi zum Sportminister." Eklat!

Der ORF änderte das Video, nur mehr ein Piepton war zu hören. Und Maschek? Reagierten in der Show Dienstagabend mit feiner Klinge.

CommentCreated with Sketch.10 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



Fußball-Legende Herbert Prohaska (63) gesteht Moderatorin Mirjam Weichselbraun (37) sein "Geheimnis": Er könne auf kein Barbra-Streisand-Konzert gehen, ohne zu weinen. Sie dürfe das aber nicht weitererzählen – was aber prompt passiert. Und so lacht die Welt von Putin bis Merkel über den "Streisand-Effekt".

Vom Streisand-Effekt spricht man, wenn jemand versucht, eine unliebsame Information zu unterdrücken – und damit erst recht öffentliche Aufmerksamkeit auf sich zieht. (red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPeopleStreitComedy/KabarettFPÖHeinz-Christian Strache

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema