Wien

Kontrolle eskaliert – Mann (22) droht Beamten mit Tod

Im Zuge einer routinemäßigen Kontrolle in Währing soll ein 22-Jähriger die amtshandelnden Polizisten mit dem Umbringen bedroht haben.

Michael Rauhofer-Redl
Blaulicht eines Polizeiwagens im Einsatz. Symbolbild
Blaulicht eines Polizeiwagens im Einsatz. Symbolbild
Frank HOERMANN / dpa Picture Alliance / picturedesk.com

In Wien-Währing kam es am Freitag zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen einem 22-Jährigen und einschreitenden Polizisten. Wie die LPD Wien in einer Aussendung mitteilt, kam es in der Gerstlhofer Straße zu dem Eklat. 

Anzeige auf freiem Fuß

Im Zuge einer routinemäßigen Personenkontrolle soll sich der syrischer Staatsangehöriger (22) zuerst unkooperativ und schließlich aggressiv gegenüber den Polizisten verhalten haben. Zudem soll der Tatverdächtige die Polizisten beschimpft und mit dem Umbringen bedroht haben. Als er flüchten wollte, nahmen die Einsatzkräfte den Mann vorläufig fest. Er wurde nach der Vernehmung auf freiem Fuß angezeigt

    <strong>04.03.2024: Klare Mehrheit der Österreicher für Asyl-Obergrenze null.</strong> Die Debatte um strengere Asylgrenzen hat nach Aussagen von Tirols SP-Chef Dornauer wieder Fahrt gewonnen. <em>'"Heute"'</em> weiß, <a data-li-document-ref="120023240" href="https://www.heute.at/s/56-der-oesterreicher-fuer-asyl-obergrenze-null-120023240">wie die Österreicher denken &gt;&gt;</a>
    04.03.2024: Klare Mehrheit der Österreicher für Asyl-Obergrenze null. Die Debatte um strengere Asylgrenzen hat nach Aussagen von Tirols SP-Chef Dornauer wieder Fahrt gewonnen. '"Heute"' weiß, wie die Österreicher denken >>
    GIAN EHRENZELLER / Keystone / picturedesk.com