Kopfhaut platzte nach Färben: So sah Wienerin aus!

Bild: keine Quellenangabe

Jasmina Miranovic (37) wollte ihren Haaren wieder jugendliche Frische verleihen. In einem Geschäft für Frisörzubehör kaufte sie eine teure "Anti-Allergie"-Haarfarbe. Die Folgen: Aufgeplatzte Kopfhaut, Schwellungen im Gesicht, Juckreiz und Schmerzen am ganzen Körper.

Jasmina Miranovic (37) wollte ihren Haaren wieder jugendliche Frische verleihen. In einem Geschäft für Frisörzubehör kaufte sie eine teure "Anti-Allergie"-Haarfarbe. Die Folgen: Aufgeplatzte Kopfhaut, Schwellungen im Gesicht, Juckreiz und Schmerzen am ganzen Körper.

Sie wollte nur die Haare schön haben: Jasmina Miranovic (37) suchte vergangene Woche ein Geschäft für Frisörzubehör in der Wiener Lugner City auf. Ziel: Perfekte Grauabdeckung mit einer Farbe, die sie als Allergikerin verträgt. Die Verkäuferin drückte ihr eine Packung "Schwarzkopf essensity" in die Hand. Preis: 30 Euro.

"Garantiert anti-allergen und verträglich‘ hat sie gesagt", berichtet Jasmina. Aber schon nach wenigen Minuten Einwirkzeit stellte sich heraus: Die Garantie hielt nicht, was sie versprach. "Mein Körper begann zu jucken und zu schmerzen, das Gesicht schwoll an, die Kopfhaut platzte", erzählt Opfer Jasmina.

Der Notarzt kam sofort, konnte einen allergischen Schock mit möglicher Todesfolge gerade noch verhindern. Was die Verkäuferin offenbar nicht wusste: "Das Mittel besteht zwar aus Naturprodukten, aber auch dagegen kann man allergisch sein", so Konrad Brunnhofer, Chemiker beim Konsumentenschutz. Allergikerin Jasmina erwägt jetzt eine Klage wegen Körperverletzung.

Anna Thalhammer

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen