Wieder kein Sieg

"Kopflos, Harakiri!" Tuchel geht auf Bayern-Stars los

Die Bayern haben beim 2:2 in Freiburg erneut Federn gelassen. Thomas Thuchel kritisierte die Leistung seiner Stars.

Sport Heute
"Kopflos, Harakiri!" Tuchel geht auf Bayern-Stars los
Thomas Tuchel
IMAGO

Nur 2:2 in Freiburg! Bayern serviert Leverkusen den Titel auf dem Silbertablett. Die Werkself kann mit einem Sieg am Sonntag (15:30 Uhr, DAZN) in Köln schon auf zehn Punkte davonziehen.

Der scheidende Bayern-Trainer Thomas Tuchel ist sauer: "Es lag nicht am Wollen. Ich habe in der ersten Halbzeit auch den Aufwand gesehen. Es war undiszipliniert in den Positionen, es war teilweise Harakiri. Wir hatten Phasen, wo unser Innenverteidiger den Außenverteidiger hinterläuft. Wir haben Dinge gemacht, die haben wir noch nie trainiert, über die haben wir noch nie gesprochen."

Die Fußball-Top-News auf einen Blick

"Wir haben sehr, sehr früh so gespielt, als wäre es die 85. Minute und wir wären 0:1 zurück. Es lag nicht am Willen oder dem Aufwand - wir haben die erste halbe Stunde kopflos gespielt. Wir kommen dann mit einer Einzelaktion zurück, anders ging es in dem Moment nicht. Die zweite Halbzeit war dann okay. Am Ende kann man sagen: eine Halbzeit ist dann nicht genug, wenn man hierherkommt, um gewinnen zu wollen", legt der baldige Ex-Coach nach.

Vor allem die erste Hälfte ärgerte Tuchel: "Wir haben komplett ohne Struktur gespielt, waren viel zu undiszipliniert und überhaupt nicht in unseren Positionen. Wir haben Angriffe gehabt, wenn es überhaupt nicht losging, haben Ballverluste in der Vorwärtsbewegung gehabt. Wir haben sie eingeladen zum Kontern, weil wir nicht auf den Positionen waren, um überhaupt Kontrolle im Konter zu haben."

"Heute" fragt nach: Gespräche mit den Sport-Stars

Auf den Punkt gebracht

  • Bayern München erreichte in einem Spiel gegen Freiburg ein 2:2-Unentschieden, während Trainer Thomas Tuchel die Leistung seiner Spieler kritisierte, insbesondere ihre mangelnde Disziplin und fehlende Struktur während der ersten Halbzeit
  • Der Trainer äußerte sich enttäuscht über das kopflose Spiel seiner Mannschaft und betonte, dass sie den Sieg herschenkten
red
Akt.
;