Köstinger über Pernkopf: "Er ist Mister 100 Prozent"

NÖ hat Vorreiterrolle im Bereich Klimaschutz: Neo-Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger und Landes-Vize Stephan Pernkopf.
NÖ hat Vorreiterrolle im Bereich Klimaschutz: Neo-Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger und Landes-Vize Stephan Pernkopf.Bild: NLK
NÖ deckt seinen Strombedarf zu 100 Prozent durch Erneuerbare Energie ab. Diese Vorreiterrolle freut Landes-Vize Stephan Pernkopf (VP). Ministerin Elisabeth Köstinger zieht jetzt nach.
Niederösterreich zeigte es vor und der Rest des Landes zieht nach: Im neuen Regierungsprogramm finden sich im Bereich Energie einige Ziele, die Niederösterreich schon länger erreicht hat. Den gesamten Strombedarf aus Erneuerbarer Energie abzudecken oder der Ausstieg aus Ölheizungen etwa.

Landes-Vize Stephan Pernkopf war in die Verhandlungen als Energieexperte eng eingebunden. „Niederösterreich deckt seit zwei Jahren den Strombedarf zu 100 Prozent aus Erneuerbarer Energie, das hat sich jetzt auch Österreich vorgenommen, und zwar bis 2030. Wir haben gezeigt, dass es machbar ist", freut sich Pernkopf. Allein im Jahr 2017 sind 32 Windkraftanlagen und 2.800 Photovoltaikanlagen neu dazugekommen. Dadurch kann für zusätzliche 90.000 Haushalte sauberer Strom produziert werden.

NÖ hat viel vorzuweisen

Neo-Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger (VP) lobt das Engagement ihres Parteikollegen: „Stephan Pernkopf ist der Mister 100 Prozent der Umwelt- und Energiepolitik in Niederösterreich. Im Bereich des Klimaschutzes hat Niederösterreich bereits viel vorzuweisen, das gilt es auch ich in Österreich umzusetzen." Sie will für Österreich eine neue Klima- und Energiestrategie erarbeiten, ein ganz neues Energiegesetz zum Ökostrom-Ausbau soll kommen und ein 100.000 Dächer-Programm für Sonnenstrom.

Selbst die USA blickt neidisch auf NÖ

Großes Lob gab es auch von unserer steirischen Eiche: Arnold Schwarzenegger. Er setzt sich seit Jahren für den Umweltschutz ein. Das umweltbewusste Denken in NÖ, hilft nicht nur der Umwelt sondern auch der Wirtschaft. 40.000 Green-Jobs wurden dadurch in NÖ geschaffen und die Tendenz ist steigend.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Nächstes Ziel von Pernkopf: die Atomkraft zurückdrängen und den Ausbau vom AKW Dukovany verhindern.

(hot)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. hot TimeCreated with Sketch.| Akt:
NiederösterreichNewsNiederösterreichUmweltSolarenergie

CommentCreated with Sketch.Kommentieren