Krabbelstube wurde mit Klo-Wasser geflutet

Bild: Kein Anbieter

Ungustiöser Vorfall in einer Krabbelstube in St. Florian bei Linz (Bez. Linz-Land). Wasser aus den Klos überflutete nach einem Gewitterregen die Räume.

Die erst im September des Vorjahres eröffnete neue Krabbelstube wurde in der Nacht auf Dienstag von Wasser aus den Toiletten geflutet.

Die Kinder und ihre Eltern staunten nicht schlecht, als sie in der Früh vor der mit Kanalwasser überfluteten Krabbelstube standen. Viele Eltern mussten zur Arbeit und konnten ihre Kinder nicht mit nach Hause nehmen. Schnell war ein Notbetrieb organisiert: Mit Bussen wurde ein Teil der Kinder in der Früh in das Ausweichquartier gebracht.

Krabbelstubenleiterin organisierte Notbetrieb

"Ein Gewitterregen in der Nacht auf Dienstag löste einen Rückstau aus, das Wasser kam über die Toiletten in die Räume", sagt Amtsleiter Walter Stadler. Die Krabbelstubenleiterin entdeckte in der Früh beim Aufsperren den Schaden und organisierte Ausweichquartiere im ersten Stock des betroffenen Gebäudes sowie in einer anderen Krabbelstube in St. Florian.

Räume werden gereinigt

Das Kanal-Wasser stand in den Räumen etwa 2 cm hoch und wurde von der Feuerwehr abgepumpt. Derzeit finden Reiningungsarbeiten statt. Mit Trocknunsgeräten werden die Räume des Holzriegelbaus anschließend wieder bewohnbar gemacht. Das dürfte aber erst in 3 Wochen soweit sein. Als Grund der Überflutung wird ein Baufehler im neu errichteten Gebäude angenommen.

Glück im Unglück: Durch die Osterferien sind die Kleinkinder wenigstens eine Woche vom Notbetrieb verschont.



(rs/rep)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
OberösterreichGood NewsOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen