Experten schlagen Alarm

"Kräftige Hagel, Gewitter" – akute Unwetterwarnung gilt

Schon die Nacht auf Freitag verlief in weiten Teilen des Landes äußerst unfreundlich. Besserung ist laut Wetterexperten aber noch keine in Sicht.

Wetter Heute
"Kräftige Hagel, Gewitter" – akute Unwetterwarnung gilt
Neben Gewitter sind in den kommenden Stunden auch Hagelschuer möglich.
Getty Images/iStockphoto

Der Alpenraum liegt derzeit im Vorfeld des Tiefs Juli über der Biskaya in einer südlichen Strömung. Am Freitag zieht das Randtief nördlich über Deutschland weiter, in Österreich bleibt aber der Tiefdruckeinfluss und damit das schauer- und gewitteranfällige Wetter erhalten. In der zunehmend südwestlichen Strömung gestalten sich der Samstag und der Sonntag besonders im Bergland weiter unbeständig mit Schauern und Gewittern. Die Prognose im Detail.

Am Freitag geht es noch oft nass in den Tag, besonders im Osten und Südosten auch mit kräftigem Regen. Tagsüber bleibt es mit Schauern und Gewittern vielerorts unbeständig, besonders vom Grazer Bergland über die Fischbacher Alpen bis ins Mittelburgenland sind auch kräftige Gewitter mit Hagel möglich. Von Vorarlberg bis nach Oberösterreich dreht der Wind auf West und weht lebhaft, im Osten dagegen weht weiterhin mäßiger bis lebhafter Wind aus Südost. Die Höchstwerte liegen zwischen 13 und 23 Grad.

Der Pfingstsamstag startet überwiegend sonnig und trocken, nur im Bergland halten sich anfangs noch ein paar Restwolken. Diese gehen im Tagesverlauf in Quellbewölkung über und es stellt sich verbreitet ein Mix aus Sonne und Wolken ein, im Bergland steigt auch die Schauer- und Gewitterneigung etwas an. Der Wind spielt keine Rolle und weht nur schwach bis mäßig aus südwestlichen Richtungen. Die Höchstwerte liegen zwischen 18 und 25 Grad.

Wetter wird freundlicher

Am Pfingstsonntag geht es bei einem Mix aus Sonne und Wolken trocken in den Tag. Im Tagesverlauf bilden sich aber viele Quellwolken und ab dem späten Vormittag muss entlang der Alpennordseite mit Schauern und Gewittern gerechnet werden. Trocken bleibt es nur im Flachland. Der Wind weht abseits der Gewitter schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen. Die Temperaturen halten sich mit Höchstwerten zwischen 18 und 26 Grad auf einem frühsommerlichen Niveau.

Der Montag hat aus heutiger Sicht landesweit einen unbeständigen Mix aus Sonne und Wolken zu bieten. Nach einem anfangs trockenen und nach Norden zu sonnigen Start bilden sich ab den Mittagsstunden zunehmend Schauer und Gewitter, lokal besteht dabei die Gefahr durch Starkregen. Die Höchstwerte liegen zwischen 18 und 26 Grad.

1/81
Gehe zur Galerie
    <strong>19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen.</strong> "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – <a data-li-document-ref="120042795" href="https://www.heute.at/s/vignette-abgelaufen-360-euro-strafe-in-nur-zehn-tagen-120042795">innerhalb kürzester Zeit &gt;&gt;&gt;</a>
    19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen. "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – innerhalb kürzester Zeit >>>
    Getty Images / ASFINAG ("Heute"-Collage)

    Auf den Punkt gebracht

    • Der Alpenraum wird in den kommenden Tagen von einem Tiefdruckeinfluss beeinflusst, der zu unbeständigem Wetter mit Schauern und Gewittern führt
    • Am Freitag bringt das Randtief Katinka kräftigen Regen in den Süden und Südosten Österreichs, während sich am Samstag und Sonntag im Bergland weiterhin unbeständiges Wetter mit Schauern und Gewittern abzeichnet
    • Am Montag wird ein Mix aus Sonne und Wolken erwartet, mit zunehmenden Schauern und Gewittern am Nachmittag
    red
    Akt.