Kräutermühle in Unfallauto bringt Polizei auf neue Spur

Ein schwerer Crash endete am Mittwoch südlich von Graz mit zwei Verletzten. In einem der Unfall-Wracks machte die Polizei eine illegale Entdeckung.

Gegen 17.10 Uhr geriet am Mittwoch ein 18-jähriger Einheimischer im Gemeindegebiet von Pöls an der Wieserbahn plötzlich mit seinem Audi A4 auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden VW Golf.

Sowohl der Teenager als auch der 44-jährige Lenker des anderen Wagens wurden dabei verletzt. Nach der Erstversorgung wurde der 18-Jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Südsteiermark in Wagna eingeliefert.

Mit der Kräutermühle wurden Marihuanablüten zerkleinert.
Mit der Kräutermühle wurden Marihuanablüten zerkleinert.Getty Images/iStockphoto/HighGradeRoots (Symbolbild)

Bei ihren Ermittlungen entdeckten Polizisten im Wrack des Audis auch eine Kräutermühle mit Marihuana-Resten. Ein an dem 18-Jährigen durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Feuerwehren Zwaring und Preding waren mit 28 Personen und vier Fahrzeugen im Einsatz. Die L303 war im Unfallbereich bis 19 Uhr gesperrt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
GrazDobl-ZwaringVerkehrsunfallPolizeieinsatzDrogen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen