Krankenschwestern finden toten Mann auf Rax

Zwei Krankenschwestern fanden bei einer Bergtour auf der Rax einen reglosen Mann - trotz sofort eingeleiteter Rettungskette kam jede Hilfe zu spät.

Tragische Wendung bei einer Bergtour von zwei Wiener Krankenschwestern am Montagnachmittag auf der Rax. Beim Aufstieg am Preinerwandsteig entdeckte das Duo in einer Schuttrinne einen reglosen jungen Mann.

Um 15:17 Uhr setzten die jungen Frauen einen Notruf ab, unmittelbar darauf setzte die Rettungskette der Bergrettung Reichenau ein. Da der angeforderte Hubschrauber des Innenministeriums wegen rapider Wetterverschlechterung den Einsatz abbrechen musste waren zwei Alpinpolizisten und 15 Bergretter fast fünf Stunden lang im Einsatz, um den verunglückten Bergsteiger zu bergen. Leider konnte das Leben des Verunglückten nicht gerettet werden.

Die Polizei versucht gerade, die Identität des Toten zu klären.

(Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Reichenau an der RaxGood NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen