Krasser Sager im ZDF: "Corona ist wie Weltkrieg"

Oliver Welke attackierte die deutsche Politik.
Oliver Welke attackierte die deutsche Politik.ZDF
Am Freitagabend wurde in der "heute Show" abermals das Virus thematisiert. Dabei blieb vor allem ein Spruch in Erinnerung.

Dass die Satire-Sendung ihre Grenzen sehr gerne auslotet, ist mittlerweile den meisten bekannt. Nun überschritt man gemeinsam mit Moderator Oliver Welke erneut eine sehr gewagte Linie. 

Zunächst sprach der Anchor-Man über die Ampel-Koalition, die kurz davor ist fixiert zu werden. Doch diese wird in der Show heftigst kritisiert. So gibt Welke dem Wahlkampf im Sommer die Schuld für die aktuelle Corona-Situation. Denn damals habe man es verpasst Pläne zu erstellen, weil man auf Stimmenfang war und keine unpopuläre Entscheidung treffen wollte. "Todesursache Wahlkampf. Wer hätte das gedacht?", so der Moderator.

Kritik an "Patrioten"

Dann ging er einen Schritt weiter und zog einen Zusammenhang zwischen der AfD und der niedrigen Impfquote. So gebe es Studien, in welchen klar wird, dass Regionen mit hoher AfD-Sympathie eine geringe Impf-Sympathie hätten. Sein Kollege und Satiriker Friedemann Weise ergänzte noch, dass er es komisch finde, dass die "patriotischen Impf-Verweigerer" genau dem schaden würde, was sie eigentlich schützen möchten: "Nämlich Deutschland". 

Und dann zog Weise einen sehr gewagten Vergleich: "Frankreichs Präsident Macron hat Corona als Krieg bezeichnet, als Weltkrieg gewissermaßen. Und wir Deutschen sind schon wieder dabei, ihn zu verlieren." Bumm! 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
ZDFCorona-ImpfungCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen