Krawall befürchtet! Demo der "Radikalen Linken" in Wien

Bei den Kurden-Demos vergangene Woche kam es zu Ausschreitungen.
Bei den Kurden-Demos vergangene Woche kam es zu Ausschreitungen.W24
Am Samstag wird wieder in Wien-Favoriten demonstriert. Die Polizei will eine Wiederholung der Gewalt-Nächte letzter Woche verhindern.

Vergangene Woche hatten türkische Rechtsextreme immer wieder linke und kurdische Demonstrationen in Wien attackiert. Am Samstag herrscht wieder erhöhte Alarmbereitschaft bei der Polizei. Ab 13.30 Uhr wird sich die Demonstration "Das Problem heißt Männergewalt" vom ORF-Radiokulturhaus in der Argentinierstraße zum Keplerplatz in Favoriten bewegen. Dort findet ab 15 Uhr anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Ernst Kirchweger Hauses ein Straßenfest statt.

"Radikale Linke" organisiert Demo

Angemeldet wurde die Demonstration von der "Plattform Radikale Linke". "Allein in Österreich wurden innerhalb der letzten Wochen mehrere Frauen* von ihren Partnern ermordet und eine feministische Kundgebung in Wien von Faschist_innen angegriffen", so Sprecherin Karla Sedlak zum Grund der Versammlung. Zudem wolle man gegen die Übergriffe durch Faschisten wie die Grauen Wölfe auftreten.

Wie die Wiener Polizei auf Anfrage der APA mitteilt, sind keine Gegendemonstrationen angemeldet. Doch man werde wachsam sein und mit mehreren Hundert Beamten im Einsatz stehen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienDemonstrationPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen