Kreislauf-Kollaps unter Wasser: Taucher gerettet

Der Taucher wurde von seinen Kollegen gerettet.
Der Taucher wurde von seinen Kollegen gerettet.Bild: ÖWR
Ein 57-Jähriger verlor am Sonntag beim Auftauchen im Attersee vermutlich wegen eines Kreislaufkollaps sein Bewusstsein. Kollegen retteten ihn.

Der Zwischenfall ereignete sich nahe der Tauchbasis „Nautilus" in Weyregg (Bez. Vöcklabruck). Der Deutsche war mit zwei Kollegen etwa zwölf Meter in die Tiefe getaucht, begab sich danach wieder in Richtung Wasseroberfläche.

Die Männer vereinbarten dabei einen Tauchstopp. Während des Auftauchens dürfte der 57-Jährige allerdings Probleme bekommen haben. Er verlor schließlich sogar plötzlich sein Bewusstsein.

Als seine Kollegen aufgetaucht waren, sahen sie, dass der Mann auf der Wasseroberfläche trieb. Sie brachten ihn sofort ans Ufer.

Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der 57-Jährige mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus nach Salzburg geflogen. Wie die Ärzte berichte, dürfte er einen Kreislaufkollaps erlitten haben.

(mip)

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
Attersee am AtterseeGood NewsOberösterreichPolizei

ThemaWeiterlesen