Kreuzfahrtschiff-Drama: Mann wurde reanimiert

Einsatz für das Rote Kreuz auf der Donau, auch ein Notarzthubschrauber war im Einsatz.
Einsatz für das Rote Kreuz auf der Donau, auch ein Notarzthubschrauber war im Einsatz.Bild: Rotes Kreuz Klosterneuburg
Dramatische Szenen auf der Donau bei Greifenstein: Ein Tourist aus Kanada kollabierte auf einem Kreuzfahrtschiff. Er wurde erfolgreich reanimiert.

Auch das Rote Kreuz Klosterneuburg wurde nach Greifenstein (Bez. Tulln) zu einem Donaukreuzfahrtschiff gerufen. Ein Tourist aus Kanada war an Board zusammengebrochen.

Vor Ort wurden sofortige Erste-Hilfe-Maßnahmen ergriffen und eine Reanimation angeleitet. Die Besatzung des Schiffes hatte einen Defibrillator zum Einsatz gebracht.

Beim Eintreffen des Notarztes und des Rettungstransportwagens war der Patient bereits in der stabilen Seitenlage und ein Kreislauf vorhanden.

Die Sanitäter des Rettungstransportwagens sowie des Notarzteinsatzfahrzeuges stabilisierten den Patienten, mit dem Christophorus 2 wurde er ins Spital geflogen.

(wes)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
St. Andrä-WördernGood NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen