Niederösterreich

Kritzendorfer Wirt will Solardach durch Crowdfunding 

Das Kritzendorfer Gasthaus am Silbersee wandelt weiter auf innovativen Pfaden. Das neueste Projekt: Ein Solardach durch Crowdfunding.

Teilen
Gastwirt Leopold "Poldi" Offmüller setzt auf Crowdfunding.
Gastwirt Leopold "Poldi" Offmüller setzt auf Crowdfunding.
Heute/Nittner

Weil das Geschäft ins Stocken gekommen war, holte sich Gastronom Leopold Offmüller aus Kritzendorf (Bezirk Tulln) vor zwei Jahren Hilfe von Starkoch Frank Rosin - "Heute" berichtete. Seither geht man durchaus moderne Wege und hat jetzt wieder ein neues Projekt am Start. 

Win-Win-Geschäft

Mit Hilfe von Crowdfunding soll nämlich ein neues Solardach her. Das Praktische daran ist: Von der Photovoltaikanlage profitiert nicht nur das Gasthaus am Silbersee selbst langfristig, sondern auch die Unterstützer haben einen Preisvorteil. 

Wer nämlich in das Projekt investiert, bekommt Essensgutscheine retour. Der Betrag ist sogar das eine oder andere Prozent höher als man tatsächlich investiert hat. Für ein Investment von 139 Euro ins Solardach gibt es zum Beispiel gleich Essensgutscheine im Wert von 180 Euro.

1/59
Gehe zur Galerie
    <strong>21.04.2024: "Da wusste ich, dass René Benko größenwahnsinnig ist".</strong> Immobilien-Tycoon René Benko schwelgte im Luxus. Wer ihn besuchte, erlebte so viel Protz wie noch nie. So versuchte er, seine Partner zu beeindrucken. <a data-li-document-ref="120032429" href="https://www.heute.at/s/da-wusste-ich-dass-rene-benko-groessenwahnsinnig-ist-120032429">Die ganze Story hier &gt;&gt;&gt;</a>
    21.04.2024: "Da wusste ich, dass René Benko größenwahnsinnig ist". Immobilien-Tycoon René Benko schwelgte im Luxus. Wer ihn besuchte, erlebte so viel Protz wie noch nie. So versuchte er, seine Partner zu beeindrucken. Die ganze Story hier >>>
    apa/picturedesk ("Heute"-Montage)