KTM siegt in Barcelona, Marquez und Rossi fliegen

Miguel Oliveira gewann in Barcelona.
Miguel Oliveira gewann in Barcelona.Imago
Oranger Jubel in Barcelona! Miguel Oliveira gewann zum dritten Mal in seiner Karriere ein MotoGP-Rennen. Viele Stürze prägten das Spektakel.

Großer Triumph für den rot-weiß-roten Motorrad-Hersteller KTM! Miguel Oliveira feierte beim MotoGP-Rennen von Barcelona (Sp) den ersten Saisonsieg. Der Portugiese wehrte sich erfolgreich gegen die Attacken von Johann Zarco (Fr, Ducati).

"Das war eines der besten Rennen meiner Karriere. Fabio hat viel Druck gemacht. Ich kann den KTM-Jungs nicht genug danken. Es war so schön mit den Fans an der Strecke. Wir sind am Weg zur Normalität", jubelte Oliveira. Erstmals seit zwei Jahren wurde in der MotoGP vor Publikum gefahren.

Quartararo fährt "oben ohne"

Auf Rang drei landete Jack Miller (Aus), der von einer Strafe für Fabio Quartararo profitierte. Der Franzose sorgte zudem für eine kuriose Szene. Bei Tempo 300 öffnete er seinen Lederanzug, warf den Brustpanzer weg – und fuhr "oben ohne" weiter. 

Nicht ins Ziel kamen die beiden Superstars Marc Marquez (Sp) und Valentino Rossi (It). Beide rutschten in Kurve zehn weg und schieden aus. Insgesamt kamen nur 15 Piloten ins Ziel.

In der WM-Wertung bleibt Quartararo (118 Punkte) voran. Zarco folgt mit 17 Zählern Rückstand, Dritter ist Miller (90 Zähler).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
MotoGP

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen