Künftig mehr Bio und mehr Veganes bei Hofer

Generaldirektor Horst Leitner
Generaldirektor Horst LeitnerHofer
Hofer setzt im Rahmen der "Heute für Morgen"-Initiative künftig einen Fokus auf Nachhaltigkeit, ein Fleischlossortiment und Gesundheit. 

Aus "Projekt 2020" wird "Heute für Morgen": Unter neuem Namen führt Hofer seine Nachhaltigkeitsinitiative fort. Und das ist laut Boss Horst Leitner für die nächsten fünf Jahre geplant:

Bio

Bis 2025 wird das Sortiment der Eigenmarken "Zurück zum Ursprung" und "Natur aktiv" so weit ausgebaut, dass alle Artikel des täglichen Bedarfs in Bio-Qualität verfügbar sind.

Vegan & vegetarisch

Das Fleischlossortiment wird auf 300 Produkte aufgestockt. Das soll jenen Kunden das Leben erleichtern, die bewusst auf Lebensmittel tierischen Ursprungs verzichten möchten.

Tierwohl

Auch die Eigenmarke "FairHof" mit ihren besonders hohen Tierwohl-Standards soll wachsen.

Gesundheit

Der Salz- und Zuckergehalt von Exklusivmarken wird gesenkt. Bis 2025 will Hofer so 6.000 Tonnen Zucker und 100 Tonnen Salz einsparen.

Warenherkunft

Zertifiziert nachhaltige Quellen werden bevorzugt – etwa bei O-Saft, Baumwolle.

Verpackungen

Wo möglich, wird Verpackung weiter reduziert oder komplett weggelassen. Zusätzlich wichtig: die Recyclingfähigkeit.

Soziales

Bis 2025 wird Hofer 3,5 Millionen Euro spenden. Mitarbeiter sollen sich 10.000 bezahlte Arbeitsstunden lang Sozial- und Ökoprojekten widmen können.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LebensmittelVeganismusBioWirtschaftNachhaltigkeit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen