Künstler Golif verschönert Floridsdorfer Wohnanlage

Urban Art-Größe Golif bringt zeitgenössische Kunst in die Wohnhausanlage an der Ottilie-Bondy-Promenade.

Die Genossenschaft Wien-Süd verleiht dem Wohnkomplex in der Ottilie-Bondy-Promenade neue Farbe: Zwei Werke des österreichischen Street Art-Künstlers Golif wurden dort am Freitag enthüllt. 

Sie prägen ab sofort das Entree und den vorgelagerten Arkadengang und erinnern mit ihrer klaren Strichführung und comicartigen Dynamik an klassische US-amerikanische Graphic Novels. Die Wiener Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál, der Bezirksvorsteher des 21. Bezirks, Georg Papai, Golif sowie der Vorstand der Wien-Süd präsentierten die Arbeiten unter corona-bedingt hohen Sicherheitsvorkehrungen.

Golif-Graffiti in vielen Grätzeln

Es ist nicht das erste Mal, dass Werke Golifs den öffentlichen Raum in Wien erobern. Seit 2015 ist der Absolvent der "Angewandten" in der Bundeshauptstadt an prominenten Stellen vertreten, unter anderem mit Graffitis und bemalten Hauswänden am Rochusmarkt, Naschmarkt und Gürtel.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KunstWienFloridsdorf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen