Wohnung in Vollbrand: 13 Menschen evakuiert

In der Nacht von Freitag auf Samstag geriet eine Kufsteiner Wohnung in Vollbrand. Zwei Personen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.
Feuerwehreinsatz in Kufstein: In einer Wohnung geriet eine Matratze aus bisher unbekannter Ursache in Brand. Die Versuche des 33-jährigen Wohnungsinhabers, die Matratze mit einem Feuerlöscher zu löschen, schlugen fehl. In weiterer Folge musste er die Wohnung verlassen.



Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte den Brand und verständigte die Feuerwehr. Diese rückte mit drei Tanklöschfahrzeugen und 30 Einsatzkräften an. Beim Eintreffen der Florianis stand die Wohnung bereits in Vollbrand. Insgesamt mussten 13 Personen aus dem Mehrparteienhaus evakuiert werden.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Zwei von ihnen – der 33-Jährige sowie eine 64-Jährige – mussten nach notärztlicher Erstversorgung mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. In der Brandwohnung entstand erheblicher Sachschaden. Die Erhebungen zur Brandursache laufen. Nach Abschluss wird Anzeige bei den zuständigen Behörden erstattet.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
KufsteinNewsTirolBrandBrand/Feuer

CommentCreated with Sketch.Kommentieren