Kugelsichere Rucksäcke sind Renner bei US-Kids

So sollen sich Kinder hinter dem Rucksack verschanzen.
So sollen sich Kinder hinter dem Rucksack verschanzen.Bild: BulletBlocker
Nach den letzten Amokläufen in den USA kaufen immer mehr amerikanische Eltern ihren Kindern für das neue Schuljahr gepanzerte Rucksäcke.
Ein Geschäft mit der Angst: Nach den letzten Massakern in den USA rüsten immer mehr amerikanische Eltern ihre Kinder mit kugelsicheren Rucksäcken aus. Die Verkaufszahlen von gepanzerten Schulranzen stiegen in den letzten Wochen um bis zu 300 Prozent. Sogar für Kindergärten gibt es eigene "Junior-Packs".

Denn viele Eltern fürchten, dass das neue Schuljahr auch neue Amokläufe an den Schulen bringen wird. Die nur rund zwei Kilo schweren Rucksäcke kosten bis zu 450 Euro und bieten einen "Level-3A-Schutz". Das heißt, die mehrlagige Kevlarhülle hält Neun-Millimeter-Kugeln und sogar eine Kaliber-.44-Magnum ab. Gegen Gewehrkugeln ist die Panzerung aber machtlos. (gp)



CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. gp TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsWeltSchule

CommentCreated with Sketch.Kommentieren