Kulinarische Reise durch Brasilien

Bild: Kein Anbieter
Land: F, Genre: Essen + Trinken

Im 15. Jahrhundert erlebte die Stadt Recife im Bundesstaat Pernambuco durch die Entdeckung des Zuckers, des "weißen Goldes", einen Aufschwung. Seither hegen die Bewohner dieser Region eine Leidenschaft für Desserts. Bel Coelho verraten sie ihre Geheimrezepte. In der ländlichen Umgebung um Recife erfährt Bel Coelho auf einer traditionellen Engenho-Farm die Geschichte der Zuckerrohrverarbeitung und probiert den Vollrohrzucker Rapadura. Die temperamentvolle Melania führt den Familienbetrieb aus dem 19. Jahrhundert. Ihre Mühle ist die letzte, in der man Zuckerrohr nach alter, kolonialer Tradition herstellt. Zurück in der Stadt entdeckt Bel das jüdische Erbe der Region: Aschkenasische Einwanderer brachten im 20. Jahrhundert ihre traditionellen Rezepte und Spezialitäten mit und passten sie den lokaltypischen Produkten an. Mandeln ersetzten sie durch Paranüsse, Trauben durch Guaven. Außerdem lernt Bel, den typischen Nachtisch der Region zuzubereiten: Bolo de Rolo, ein gerollter Kuchen mit Guavenmus, der weit über die Region hinaus bekannt ist. In der nicht weit entfernten Stadt Olinda genießt Bel Coelho Tapioca, einen berühmten Pfannkuchen aus Maniokgrieß, der gebacken und mit verschiedenen Zutaten gefüllt wird. Die Brasilianerin Bia hat ihn sogar nach Deutschland gebracht: Sie war bei der Eröffnung der Fußballweltmeisterschaft in Berlin dabei und ist so zur berühmtesten "Tapioqueira" geworden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen