Kundenansturm auf Lugner City wegen Hausschlapfen

Richard Lugner ist über die ungebrochene Kauffreude seiner Kunden höchst erfreut
Richard Lugner ist über die ungebrochene Kauffreude seiner Kunden höchst erfreutprivat
Bald ist Weihnachten – und wieder Lockdown. In den letzten Tagen des offenen Handels gibt es einen wahren Kundenansturm auf die Lugner City.

Seit 7. Dezember darf der Handel endlich wieder in seiner Gesamtheit offen haben. Bis die Weihnachtsgeschenke unter dem Baum liegen sollten, blieb und bleibt also nicht mehr viel Zeit. Trotz des Booms für Online-Versandhäuser gab es aber auch einen Ansturm auf Einkaufszentren wie die Wiener Lugner City. Im Gespräch mit "Heute" enthüllt Hausherr Richard Lugner (88), welche Produkte DER Renner waren.

"Gestern war der bisher umsatzstärkste Tag des Jahres nachdem der Black Friday für den stationären Handel ins Wasser fiel", schildert Lugner am vierten Adventsonntag. Aber auch der dritte Einkaufssamstag im Advent und Freitag, der 18. Dezember, seien sehr starke Tage gewesen. Besonders gefragt unter den Lugner-City-Kunden waren kabellose Staubsauger, Fernseher, Spielzeug, Schuhe und warme Bekleidung.

Richard Lugner und seine Damen haben sich für die Weihnachtshopping-Tage herausgeputzt 
Richard Lugner und seine Damen haben sich für die Weihnachtshopping-Tage herausgeputzt privat

"Mörtel" weiß, wieso es die Menschen trotz Online-Konkurrenz immer noch in sein Einkaufszentrum zieht: "Trotz des durch den Lockdown begünstigten Onlinehandels strömen die Leute stärker in die Geschäfte, denn dort kann man Ware sehen, angreifen und gleich mitnehmen anstatt Kataloge zu durchstöbern". Obwohl über 30 Gastrobetriebe Corona-Maßnahmenbedingt ausgefallen sind, hätten die Geschäfte in der Lugner City diese Woche Umsätze wie vor einem Jahr verzeichnet.

Last Minute

Dabei enthüllt Lugner auch ein kurioses Detail: So waren etwa bei "Deichmann" heuer nicht Stiefeln und Winterschuhe gefragt, sondern Hausschlapfen für Home Office und Lockdown. Auch was bei den Kunden wohl so unter dem Christbaum landen wird, ist für den Kult-Baumeister kein Geheimnis: Bei warmen Winter- und Strickjacken, Spielzeug, Süßigkeiten, Spirituosen, das neuste iPhone, vollautomatische Kaffeemaschinen, Notebooks, Schmuck, Uhren, Düfte und Hygieneprodukte brummte der Absatz. Geschenkverpackungen und Christbaumschmuck durften natürlich auch nicht fehlen.

Für die kommende Woche erwartet sich Lugner sogar einen noch größeren Ansturm, vor allem von Last-Minute-Geschenkesuchenden: "Einige Geschäfte öffnen nächste Woche schon um 8 Uhr, der 'Merkur' sogar um 7 Uhr. Die nächste Woche wird noch stärker werden und der 23. Dezember wird sicher der umsatzstärkste Tag."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
WienRichard LugnerShoppingEinkaufWeihnachtenRudolfsheim-Fünfhaus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen