Kung-Fu-Security prügelt Discogast (20) ins Spital

Security schlug zu.
Security schlug zu.Bild: Istock (Symbol)
Ein Sicherheitsmann hatte einem 20-Jährigen in Amstetten Fuß- und Fausthiebe ins Gesicht verpasst. Der 20-Jährige wurde schwer verletzt.

In Kung-Fu-Manier soll ein Security-Mann (23) einen Burschen (20) nach einem Discobesuch in Amstetten krankenhausreif geprügelt haben.

Beim Prozess am Landesgericht in Sankt Pölten leugnete der 23-Jährige jedoch Faustschläge und Fußtritt ins Gesicht. Aber: Zeugen erkannten den Schläger auf Facebook eindeutig wieder. Der Richter verdonnerte ihn nun wegen absichtlich schwerer Körperverletzung zu 30 Monaten teilbedingter Haftstrafe, zehn Monate davon muss er im Knast absitzen. Das Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig. (Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
AmstettenGood NewsNiederösterreichGericht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen