Kunststudios "Soho" ziehen in Ottakringer Gemeindebau

Die Kulturinitiative "Soho" ist in elft Räume im Ottakringer Gemeindebau Sandleitenhof eingezogen. Eröffnet wird am 12. Oktober.
Die Kulturinitiative "Soho" ist in elft Räume im Ottakringer Gemeindebau Sandleitenhof eingezogen. Eröffnet wird am 12. Oktober.Mehmet Emir
Die Kulturinitiative "Soho" bezieht 11 neue Studios im Sandleitenhof. Ab 12. Oktober bieten man Platz für Kunst, Kultur und Nachbarschaftsprojekte.

Im Gemeindebau Sandleitenhof in der Liebknechtgasse 32 will "Soho" zur kulturellen Nahversorgung beitragen. Eingezogen ist die Kulturinitiative auf insgesamt 1.530 Quadratmeter mit jeder Menge Platz für Kunst, Kultur und Nachbarschaftsprojekte. Eröffnet werden die "Soho Studios" am 12. Oktober mit der vierteiligen Ausstellung "Wie ist das mit dem guten Leben?“ bei freiem Eintritt. Bist zum 28. Oktober gibt es ein Begleitprogramm mit Film-Screenings, Führungen, Workshops, Diskursveranstaltungen und Performances. Mit den Studios wandelt sich das alle zwei Jahre stattfindende Kulturfestival in einen dauerhaft offenen Ort für Kultur, Kunst und Austausch.

Das persönliche Paradies im Gemeindebau

Für die neue Basis wurden das alte Kino und das ehemalige elektropathologische Museum im Gemeindebau umgestaltet. Ein "Kunstlabor“ ist in der 590 m² Säulenhalle untergekommen, es gibt einen "Freiraum“ sowie ein "Public Food Design Labor“, einen Unterrichtsraum der "kunstschule.wien“ und sechs Werkstätten. Die Schau "Wie ist das mit dem guten Leben?" verteilt sich auf diese Räume. Ein Aspekt der vierteiligen Schau ist die Bedeutung der Wohnhausanlage Sandleiten als größter Gemeindebau des Roten Wiens.

Der Sandleitenhof ist der größte Gemeindebau des Roten Wien und wurde 1924 bis 1928 als "Stadt in der Stadt“ errichtet. Das Kino der Anlage besaß über 600 Plätzen und war Schauplatz von Bemühungen der Volksbildung mit, durch und über Film.
Der Sandleitenhof ist der größte Gemeindebau des Roten Wien und wurde 1924 bis 1928 als "Stadt in der Stadt“ errichtet. Das Kino der Anlage besaß über 600 Plätzen und war Schauplatz von Bemühungen der Volksbildung mit, durch und über Film.Bezirksmuseum Ottakring

Nach dem ganz persönlichen siebten Himmel sucht das Projekt "Komm! Wir machen uns die Welt zum Paradies!": Befragt wurden Menschen im Sandleitenhof zu ihren Vorstellung vom Paradies und wurden gebeten, Zeichnungen davon anzufertigen. Die Teilausstellung "Experiment Lebensräume" zeit Arbeiten von Künstler zu visionären Formen des Arbeitens und Wohnens. Ein Arbeitspicknick und zwei öffentliche Spaziergänge durch den Sandleitenhof werden am 24. Oktober veranstaltet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WienOttakringKulturKunstGemeindebau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen