Kurios: Geparkter Pkw sinkt in Asphalt ein

Der Pkw versank gute 20 Zentimeter tief im Asphalt.
Der Pkw versank gute 20 Zentimeter tief im Asphalt.EINSATZDOKU - SÄMANN
Aus bisher ungeklärter Ursache versank ein in Neunkirchen (NÖ) abgestellter Pkw plötzlich im Asphalt.

Zu schwer beladen? Asphalt dahingeschmolzen? Der Pkw-Besitzer und alarmierte Einsatzkräfte staunten nicht schlecht, als sie am Freitagabend plötzlich ein abgestelltes Auto im Asphalt versunken vorfanden. Wie konnte es dazu kommen?

Herbeigerufen wurde jedenfalls die Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen Stadt zum Menoritenplatz. Aus noch unbekannter Ursache hatte sich unter dem fahrerseitigen Vorderreifen ein Loch gebildet. Ein Wegfahren war dadurch unmöglich, das Fahrzeug musste mit dem Kran geborgen werden.

Tunnel

In weiterer Folge wurde das entstandene Loch von den Einsatzkräften und der Gemeinde genauer unter die Lupe genommen. Dabei konnte unter dem Asphalt ein Hohlraum ausgemacht werden, der rund einen Meter tief und einen halben Meter breit war.

Erste Vermutungen lauten, dass sich einer der unter Neunkirchen führenden Tunnel gesetzt hat. Die genauen Erhebungen zum Entstehen des Hohlraums dauern allerdings noch an. Der Feuerwehreinsatz konnte nach rund einer Stunde beendet werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
NiederösterreichNeunkirchenAutoFeuerwehrFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen